oie_transparent(7).png

Geburtstagswegweiser

Schritt eins: Wann soll die Feier stattfinden?


Sie können während unserer Öffnungszeiten feiern. Mittwochs und Donnerstags zahlen Sie pro Kind und Stunde 5 Euro für die Spielzeit; Freitags, Samstags und Sonntags sind es 6 Euro pro Kind und Spielzeitstunde.

Wenn Sie mit mindestens fünf Gästen kommen und Ihr Geburtstagskind als sechster Spieler dabei ist, sind das Geburtstagskind sowie zwei erwachsene Spieler frei.

Wenn Sie als Erwachsene nicht mitspielen sondern nur begleitend oder betreuend dabei sind, zahlen Sie nichts.




Schritt zwei: Wie lange soll die Feier dauern?


Wir empfehlen als Mindestdauer zwei Stunden Spielzeit. Von unseren Gästen werden zweieinhalb bis drei Stunden Spielzeit als ideal empfunden.

Falls Sie planen, mit den Kindern am Tisch noch zu singen oder Geschenke auszupacken, können Sie eine 30-minütige Tischzeit dazubuchen. Wichtig ist, dass die Kinder während dieser Zeit alle gesammelt am Tisch sind und nicht spielen.

Die Kinder haben auch während der Spielzeit ständig die Möglichkeit, am Tisch etwas zu trinken oder zu essen und kommen im Durchschnitt alle zehn bis zwanzig Minuten wieder zurück an den Tisch.

30 Minuten Tischzeit kosten einmalig 5 Euro.




Schritt drei: Welche Tischvariante wählen Sie?


Bei einer Geburtstagsfeier buchen Sie einen Tisch. Hierbei können Sie wählen zwischen einem Standardtisch; einem der Thementische (entweder Kriemhilds Kemenate oder Volkers Musikkammer) oder dem einzigen separaten Raum, unserer Burgundersuite.

Für einen Standardtisch zahlen Sie keine Tischpauschale, für einen der Thementische einmalig 10 Euro und für die Burgundersuite einmalig 15 Euro.

Wir decken Ihnen alle Tische coronabedingt nur noch mit Bechern ein. Weiteres Geschirr müssen Sie bitte selbst mitbringen und ggf. an einen Müllbeutel zum Mitnehmen ihrer Reste denken.




Optionaler Zusatzschritt für Geburtstage mit kleinen Kindern:


Falls Sie einen Geburtstag mit Kindern feiern, die noch nicht lesen können, bieten wir die Option eines königlichen Butlers an. Dieser Butler ist ein gewandeter Mitarbeiter, der für die gesamte Dauer Ihrer Feier zur Verfügung steht. Dieser Mitarbeiter wird am Anfang die Einführung, in der die Regeln erklärt werden, übernehmen, die Kinder ans Kontor begleiten und dort beim Ausstatten behilflich sein und den Kindern, nach Wunsch, die einzelnen Rätsel samt Geschichten vorlesen, ins Labyrinth begleiten, Hinweise geben, die ängstlichen Kinder an die Hand nehmen, die etwas sehr Wagemutigen im Zaun halten, sich tapfer den Monstern in den Weg stellen und beim Sortieren der Kontorscheine helfen.

Die Option eines Butler bieten wir nur für Geburtstage mit Kindern unter zehn Jahren an. Einen Butler müssen Sie unbedingt im Voraus buchen.

Für einen Butler zahlen Sie einmalig 50 Euro.




Essen und Trinken


Die Getränke bitten wir über uns zu beziehen, an Essen dürfen Sie dahingegen alles mitbringen, was Sie gerne möchten. Wir bieten außer ein paar Schokoriegeln und etwas Knabberzeug nichts an. Sie können sich auch gerne eine Pizza zu uns liefern lassen. Das organisieren Sie allerdings eigenständig, da wir hier mit niemandem zusammenarbeiten.




Zahlungsarten


Sie können bei uns am Ende der Feier entweder bar oder mit EC-Karte bezahlen. Eine Vorauszahlung müssen Sie nicht leisten.




Unterschiedlicher Kenntnisstand der Kinder


Es ist kein Problem, falls in einer Geburtstagsgesellschaft sowohl Kinder, die noch nicht bei uns gespielt haben, als auch Gäste, die sich schon auskennen, dabei sein sollten. Die neuen Gäste erhalten nach Wunsch eine Einführung in das Spiel und können dann mit den Geburtstagsgästen, die schon bei uns waren, dennoch miteinsteigen.




Gruppengröße


Von uns aus gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Anzahl der Gäste in Ihrer Geburtstagsgesellschaft. In der Regel teilen wir Gruppen mit mehr als acht - zehn Gästen vor Ort in Kleingruppen auf. Denn in größeren Gruppen wird das Spiel schnell unübersichtlich, da beim Rätsellösen immer alle Gäste gemeinsam unterwegs sein müssen. Auch in Bezug auf die Raumgrößen im Labyrinth ist eine Einteilung in Kleingruppen sinnvoll. Die Kinder sehen sich trotzdem immer wieder im Labyrinth oder draußen am Tisch beim Sortieren des Spielgeldes. Gerne dürfen sie die Kinder auch schon vorher in Gruppen aufteilen. Am besten ist es dabei, erfahrene und neue Gäste zu trennen. Ansonsten müssen die neuen Kinder Aufgaben machen, die eigentlich noch zu schwierig sind. Und die erfahrenen Gäste erhalten Rätsel, die sie vor keinerlei Herausforderung stellen und in der Stadt festhalten, obwohl sie schon geeignet wären, gegen unsere Monster anzutreten - das ist für beide Parteien oft frustrierend. Wichtig bei der Gruppeneinteilung: In jeder Gruppe muss immer mindestens ein/e Elf/e und ein/e Magier/in sein!




Wichtiger Hinweis: Kerzenverbot aus Brandschutzgründen


Bitte beachtet, dass in unseren Räumlichkeiten Kerzen und jegliche andere Arten offenen Feuers aus Gründen des Brandschutzes nicht gestattet sind und wir Euch daher bitten, auf Kerzen bei einem Geburtstagskuchen zu verzichten! Auch unser Drache muss sich schließlich wohl oder übel das Feuerspucken verkneifen.